SERVICELINE: +49 40 25494331
Action Sports Travel GmbH

FAQ - Gut zu wissen!

In unseren FAQs beantworten wir euch viele Fragen rund um Reiseplanung, dem Camp, Surfen und zu vielen allgemeinen Dingen, die euren Wavetours Trip betreffen.



Allgemeine Fragen

    Niemand fährt gerne alleine in den Urlaub. Aber deshalb gibt es ja uns. Viele unserer Gäste reisen alleine an und verlassen das Camp mit einem Haufen neuer Freunde. Meistens werden bereits bei der Anreise mit dem Surfexpress erste Kontakte geknüpft. Spätestens vor Ort triffst du eine Menge Gleichgesinnter.

    Ja, definitiv! Unsere speziell entwickelten Familiencamps in Frankreich machen den Surfurlaub mit der ganzen Familie möglich. An diesen Orten gibt es sogar Surfkurse für die Kids, Kinderbetreuung und speziell ausgebildetes Personal, die den Urlaub mit der Familie möglich machen.

Neben deinen persönlichen Gegenständen sind auch manch andere Dinge fürs Campen unverzichtbar. Deshalb haben wir auf der Homepage des jeweiligen Camps eine „What to bring“-Liste angelegt, damit die wichtigen Sachen nicht vergessen werden. Grundsätzlich gilt aber: Sonnencreme und gute Laune passen immer ins Gepäck.

Wir wissen, dass Surfen in jedem Alter Spaß macht. Deshalb haben wir auch spezielle Surfcamps für die jüngeren Gäste. Im Alter von 13 bis 17 Jahren empfehlen wir dir die JSA in Moliets oder über Pfingsten unser Juniorcamp in St Girons. Und das Beste: Durch unsere ausgebildeten Busbetreuer ist die Anreise für Minderjährige auch mit dem Surfexpress möglich.




Fragen zur Reiseplanung

    Niemand fährt gerne alleine in den Urlaub. Aber deshalb gibt es ja uns. Viele unserer Gäste reisen alleine an und verlassen das Camp mit einem Haufen neuer Freunde. Meistens werden bereits bei der Anreise mit dem Surfexpress erste Kontakte geknüpft. Spätestens vor Ort triffst du eine Menge Gleichgesinnter.

    Ja, definitiv! Unsere speziell entwickelten Familiencamps in Frankreich machen den Surfurlaub mit der ganzen Familie möglich. An diesen Orten gibt es sogar Surfkurse für die Kids, Kinderbetreuung und speziell ausgebildetes Personal, die den Urlaub mit der Familie möglich machen.

Neben deinen persönlichen Gegenständen sind auch manch andere Dinge fürs Campen unverzichtbar. Deshalb haben wir auf der Homepage des jeweiligen Camps eine „What to bring“-Liste angelegt, damit die wichtigen Sachen nicht vergessen werden. Grundsätzlich gilt aber: Sonnencreme und gute Laune passen immer ins Gepäck.

Wir wissen, dass Surfen in jedem Alter Spaß macht. Deshalb haben wir auch spezielle Surfcamps für die jüngeren Gäste. Im Alter von 13 bis 17 Jahren empfehlen wir dir die JSA in Moliets oder über Pfingsten unser Juniorcamp in St Girons. Und das Beste: Durch unsere ausgebildeten Busbetreuer ist die Anreise für Minderjährige auch mit dem Surfexpress möglich.




Fragen zum Camp

    In unseren Frankreichcamps ist ein reichhaltiges Frühstücksbuffet inklusive (mit frischen Baguettes, Butter, Käse, Wurst, Müsli, Obst, Gemüse, Kaffee, Tee). Aus dieser Auswahl kannst du dein Lunchpaket für den Strand individuell gestalten. Am Abend servieren wir dir ein leckeres, gesundes und abwechslungsreiches Essen mit Salat und Nachtisch. Natürlich kochen wir auch vegetarisch für dich. Die Verpflegung in den anderen Camps variiert, genauere Infos kannst du der Homepage entnehmen, oder du fragst im Office nach.

    n vielen Camps kannst du WLAN gegen Aufpreis hinzubuchen. Wir raten jedoch davon ab, da dies oftmals langsam und teuer ist. Stattdessen empfehlen wir, die Zeit vor Ort mal ohne elektrische Geräte zu genießen ????

In den Camps leben wir nach den Gezeiten, heißt der Alltag ist auf die idealen Surfzeiten ausgerichtet. Daran angepasst werden die Essenszeiten. Für die restlichen Stunden des Tages haben wir ein passendes (freiwilliges) Rahmenprogramm zusammengestellt, wie beispielsweise (je nach Gelegenheit und Ausstattung) Tischtennisturnier, Kickerturnier, Theoriestunden, Bowleabend, Volleybaturnier, Cocktailabende, Konzerte, Beachsoccer, Quizabend, Motto Parties, Paintball, Kletterpark, Movienight u.v.m.

Unser Team organisiert wöchentliche Ausflüge, die vor Ort hinzugebucht werden können.




Fragen zum Surfen

    Natürlich! In unseren Anfängerkursen erlernst du die Basics des Surfens, dazu gehören Theorie und Praxis. Unsere ausgebildeten Surflehrer achten auf deine Sicherheit, sodass du dir keinerlei Sorgen machen musst. Voraussetzung ist jedoch, dass du schwimmen kannst und schon steht einer angehenden Surfkarriere nichts mehr im Wege.

    Wenn du einen Surfkurs gebucht hast, bekommst du den Neoprenanzug und ein Surfbrett von uns gestellt. Gerne kannst du aber auch darauf verzichten und den eigenes Equipment nutzen.

Sofern du kein Anfänger mehr bist, kannst du die Miete des Materials außerhalb der Kurszeiten hinzubuchen. Dies geht sowohl online als auch vor Ort.

Aus unserer Sicht lautet die Antwort JA. Zum einen ist es einfacherer in deiner Surfgruppe neue Leute zu treffen, zum anderen bringt der Kurs deine Surfskills weiter nach vorne. Dafür haben wir extra konzipierte Intermediate- und Fortgeschritten-Kurse. Hier lernst du das Abreiten grüner Wellen und die ersten Turns.

In unseren Frankreichcamps ist es grundsätzlich ab 13 Jahren möglich, einen Kurs zu machen. Die Familycamps bieten sogar Kurse für Kids ab 8 Jahren an. Um deine Sicherheit zu gewährleisten zu können, solltest du jedoch schwimmen können.

Alle Camps wurden so ausgewählt, dass der Spot fußläufig zu erreichen ist. Sollte dies nicht der Fall sein, so bringt dich ein Shuttle an den idealen Surfort.