Wavetours Blog

Tausche graue Herbsttage gegen Wellen in der Sonne – Surfen im Winter

/ , ,

Der Sommer ist vorbei, du kommst gerade von deinem letzten Surftrip zurück und sehnst dich trotzdem nach endlos langen Wellen? Dabei nimmt hier in Deutschland gerade der Herbst Einzug, ohne Jacke oder dicken Pulli aus dem Haus geht da nichts mehr. Trotz der Kälte hast du Bock ins Wasser zu springen? Dann haben wir gute Neuigkeiten, denn Surfen im Winter ist gar kein Problem!

Surfen im Winter - gar kein Problem wenn man weiß wo

Surfen im Winter – gar kein Problem wenn man weiß wo

Die zahlreichen Surfspots der Welt machen es möglich, denn irgendwo ist immer Sommer – man muss nur wissen wo. Anstatt an die französische Atlantikküste einfach mal ein paar Kilometer weiter Richtung Süden, nach Portugal oder Marokko. Oder du steigst in den Flieger und besuchst eine der schönen Winterdestinationen wie Sri Lanka oder Mittelamerika. Wir stellen dir ein paar unserer Favoriten vor, damit du auch im Winter die besten Wellen abgreifen kannst.

In Marokko laufen das ganze Jahr über gute Wellen

In Marokko laufen das ganze Jahr über gute Wellen

Allen voran steht Marokko. Durch die billigen Flugpreise kommst du auch mit Boardbag günstig in die Nähe von Agadir oder Marrakesch. Dort erwartet dich ein mildes Klima und eine große Auswahl Surfspots. Deshalb zieht es jeden Winter unzählige Surferinnen und Surfer in das Land der Träume: Die berühmten Surfspots wie Anchor oder Killer Point bieten selbst erfahrenen Surfer eine Menge Spaß, für die Anfänger gibt es genügend Beachbreaks zum Üben und Weiterentwickeln. Ab Okotober findest du, beispielsweise am Paradise Beach, hier die besten Surfbedingungen.

Teamrider Tim Elter ist auf den Kanaren aufgewachsen und genießt hier die Wellen während des Winters

Teamrider Tim Elter ist auf den Kanaren aufgewachsen und genießt hier die Wellen während des Winters

Wer morgens gerne aus einer Vielzahl an möglichen Surforten auswählt, aber lieber die europäische Kultur genießen möchte, der sollte sich die Kanaren anschauen. Namenhafte WSL-Surferinnen und Surfer, wie zum Beispiel Wavetours Teamrider Tim Elter, sind auf der spanischen Inselgruppe aufgewachsen und machen nun das Line-Up unsicher. Die Inseln stehen ganz im Lichte des Surfens, was sich auch durch den besonderen Lifestyle vor Ort bemerkbar macht. Egal ob Corralejo oder Gran Canaria, auf den Kanaren erwartet dich türkisfarbenes Wasser und eine durchschnittliche Wassertemperatur von 20°C.

Auf Bali gibt es neben einer Vielzahl an Surfspots auch eine faszinierende Natur zu entdecken

Auf Bali gibt es neben einer Vielzahl an Surfspots auch eine faszinierende Natur zu entdecken

Noch wärmer ist es auf Bali: Hier ist die durchschnittliche Wassertemperatur selbst im Winter mit 28°C nochmal einiges wärmer als auf den Kanaren. Hinzu kommt unglaublich leckeres Essen, dass für wenig Geld an verschiedenen Ständen oder auch in den Camps angeboten wird. In unmittelbarer Surfcampnähe liegen viele Surfspots, sodass du hier garantiert die perfekte Welle findest. All diese Voraussetzungen laden zum Eat-Surf-Sleep-Repeat Rhythmus ein, während in Deutschland wahrscheinlich die ersten Schneeflocken auf die Straße fallen.

Auf Sri Lanka besprichst du mit den Surfguides wo die beste Welle läuft

Auf Sri Lanka besprichst du mit den Surfguides wo die beste Welle läuft

Davon würdest du aber auch in Sri Lanka nichts mitbekommen. Das Land südlich von Indien liegt unmittelbar im indischen Ozean, der unglaubliche Wellen zu bieten hat. Ob Beach oder Reefbreaks, hier kommt jeder auf seine Kosten. Aufgrund der Lage der Insel gibt es das ganze Jahr über unzählige Surfspots, die laufen. Die Surfguides vor Ort sorgen dafür, dass du auch die besten Wellen surfen kannst.

In Mittelamerika gibt es eine Menge Wellen und traumhafte Strände

In Mittelamerika gibt es eine Menge Wellen und traumhafte Strände

Der letzte Tipp zum Surfen im Winter müsste dir bereits aus einem Kinderbuch bekannt sein: „Oh wie schön ist Panama“ hat der kleine Tiger aus Janosch mal zum kleinen Bären gesagt. Und das stimmt absolut, denn Panama überzeugt mit einer atemberaubenden Natur und unglaublichen Pazifikswells, die die Küsten mit Wellen versorgen. Aber in Mittelamerika gibt es noch vielmehr zu entdecken: Auch Costa Rica ist eine Reise während der kühlen Monate auf jeden Fall wert. Unser Team war letzten Winter da und hat davon berichtet:

Wie du merkst, nur weil es kälter wird heißt das nicht, dass wir das Surfen an den Nagel hängen müssen. Sobald der Sommer weiterzieht ist es auch ein Grund für uns, die Welt zu erkunden. Also wir sehen uns in den Line-Ups dieser Welt.