Tag Archives: Wavetours

Das waren die adh-Open 2014 presented by Firefly

/ , ,

Bonjour France!1000 Wellen, 1000 Surfer. Statistisch betrachtet für jeden eine Welle. Stimmt natürlich nicht. Es ist wie beim Abendessen im Surfcamp. Manche holen sich mehr als ein Schnitzel ab. Dieses Jahr ist in Seignosse aber niemand hungrig vom reich gedeckten Tisch aufgestanden. Frankreich hat uns letztes Jahr hart rangenommen und dafür dieses Jahr mit Zückerchen verwöhnt.

Read More...

And the winner is…

/ , ,

CruiseDonnerstag! Der große Tag! Heute werden die Sieger verkündet.
Die Gerüchteküche brodelt seit Tagen. Alex oder Vincent? Vale oder Nicki? Wer hat die Open gewonnen? Und wer ist der beste Longboarder? Jeder gibt seinen Senf dazu. Stoff für heiße Diskussionen tagsüber am Strand, wo noch mal Knallsonne getankt wird und bei kleinen sauberen Wellen das Wasserzeitkonto gefüllt wird.

Read More...

Nur Uschis im Lineup

/ , , ,

Penis TeschNach dem Final gestern sind alle zufrieden. Die Stimmung ist deshalb gelöst und glücklich. Den zusehenden Studenten am Strand ist von den Finalisten am Dienstagnachmittag eine Hammershow geboten worden und vor allem die Final Heats der Männer in den Klassen Open und Longboard, die wegen der hohen Tide nah an der Wasserkante mit viel Action im Shorebreak stattgefunden haben, sorgen für Applaus und zum Teil Standing Ovations. Beim Sonnenuntergang im Rudel schlägt die wilde Nacht von Dienstag dann endlich zu.

Read More...

Es geht um die Wurst!

/ , , , ,

Open Men FinalTagesbericht Dienstag Tag 4 Finals
Oh Ausschlafen, wie guuuut! So herrlich!
Moment, hier stimmt doch was nicht – Surfer, die ausschlafen? Keine Dawn Patrol? Da muss doch was gewesen sein! Jaha, genau. Eine klitzeklitzekleine Party! Beim Konzert der Band Sunset Sons erreicht die Stimmung den ersten Siedepunkt – um bei der anschließenden Party einfach überzukochen. Denn: Oh yeah, es gibt etwas zu feiern!!

Read More...

Geschichten aus Seignosse

/ , , , , , ,

Sunset SonsAuch am zweiten Contesttag gibt’s schon wieder Topbedingungen für alle: im Wasser für die Surfer und am Strand für die Sonnenhungrigen.
Auch wenn Paul Günther am Sonntag nach seiner spektakulären Rettungsaktion als Held des Tages aus dem Wasser geht – seine Karmapunkte scheint er in der Nacht zum Montag rätselhafterweise verspielt zu haben. Der letzte Heat aus Runde drei läuft trotz Onshore und Kabbelwasser noch gut für ihn. Er schafft den Sprung ins Viertelfinale leicht. Doch danach hat Paul Unglück…

Read More...

Huch, ein Haus?!

/ , , ,

LKWs„Tschuuuu, heavy…“ Viel mehr dürfte den meisten morgens beim ersten Blick auf die dicken Setwellen, die wie Hammer auf Amboss auf die Contestbank ballern, nicht eingefallen sein. Die Opening Night mit DJ Will Gee und die Secret Party von Sick of Winter noch im Nacken, aber trotzdem kribbelig ohne Ende mit nix als Wettkampf im Kopf stehen die Jungs, die jetzt die ersten Heats in der Klasse Open Men surfen sollen, oben auf der Düne und sondieren die Bedingungen. Ole Lietz bringt es auf den Punkt: „In der Outside laufen Barrels, da passen LKWs durch.“

Read More...

Die adh-Open Reportage – Hinter den Kulissen

/ , , , , , , ,

valeskaAaaah, die adh.. Geliebt und gehasst gleichermaßen. Schweiß und Tränen, Stress und durchgemachte Nächte, um die letzten kleinen und großen Katastrophen in den Griff zu bekommen bevor es endlich, wieder einmal, losgeht. Aber ist das alles? Nein, die adh sind mehr. Viel mehr. Gemeinsam etwas auf die Beine stellen, zusammenhalten und für die gute Sache auch mal seine eigenen Grenzen austesten, das ist es, was die adh ausmacht.

Read More...