Wavetours Blog

Reiseblog Portugal: Die Wavetours-Campleiter besuchen Ericeira

/ , , , , , , ,

Die Sommersaison ist vorbei, die ersten von uns sind wieder im kalten Deutschland zu Hause, während manche schon auf Durchreise zum nächsten Surftrip sind. Der oftmals vernachlässigte Übergang zwischen Sommer und Winter war also der ideale Zeitpunkt um noch einmal Sonne zu tanken und die letzten Monate Revue passieren zu lassen, bevor wieder alle Pappnasen in der Welt verteilt sind.

team-fin

Dementsprechend trafen sich die Campleiter der Frankreichdestinationen sowie Michi, Nadja und Jens im Oktober in Ericeira. Bei entspannter Runde mit Kaffee in der Herbstsonne Portugals stand vor allem das Feedback der letzten Saison im Mittelpunkt. „Was ist gut gelaufen, was lief weniger gut und woran können wir noch arbeiten?“ waren die Hauptfragen, mit denen sich die Jungs und Mädels beschäftigt haben. Besonders wichtig auch waren die Feedback-Bögen der Teilnehmer, die im Sommer ausgefüllt wurden, um so aus den Erfahrungen der Gäste zu profitieren und die Qualität weiterhin steigern können.

Um den Kopf aber nicht mit zu viel Input zu überlasten, wurden natürlich auch die schönen Seiten Portugals, wie die wunderbaren Surfbedingungen und das fantastische Essen, ausgenutzt. So zeigten unsere Campleiter, dass sie neben ihren rhetorischen Fähigkeiten auch im Wasser einiges draufhaben. Der Surfspot direkt vor der Unterkunft fing allerdings sehr viel Swell ein, sodass die Wellen hier oft für unsere Kleinen zu groß waren. Da Portugal allerdings durch die verschiedenen Ausrichtungen der Küste viele unterschiedliche Bedingungen zu bieten hatte, gab es viele andere Möglichkeiten die Bretter ins Wasser zu lassen. Jeden Tag wurde ein anderer Spot ausgewählt, umso das Land in all seinen Facetten erleben zu können. An einem Tag bot Supertubos in Peniche gute Bedingungen mit starken Offshore-Wind und schulterhohen Wellen, am nächsten Tag konnte unsere Wavetours-Crew in Caparica ein fest leeres Line-up mit idealen Bedingungen genießen.

essen in portugal mit dem wavetours team

Das Team beim Abendessen

Die täglichen Ausflüge waren die ideale Abwechslung zu der eher theoretischen Saisonnachbesprechung. Für ein bisschen Stimmung in der Runde sorgten auch die in Lissabon wohnenden Teamrider Marc, Jakob, Dylan und Goncalo, die für jede Surfsession zu haben waren oder auch an der Slackline ihr Talent zeigten. Abends wurde entweder gemeinsam in der Küche der Unterkunft gekocht oder die köstlichen Speisen außerhalb inspiziert.

marc piwko wavetours surfbrett am strand

Marc, Dylan & Djanga

gonzalo fragosso surft portugal

Goncalo

jakob lilienweiss snap surfen

Jakob

Dylan Groen airial surfpot

Dylan

Marc Piwko cut back beim surfen Portugal

Marc

Nach knapp einer Woche war der Swell so riesig, dass sich ein Trip zum Big-Wave-Spot nach Nazare gelohnt hat. Hier konnte das Team die lebende Legende Sebastian Steudtner bewundern, der sich ein eine ca. 40ft große Welle stürzte.

big wave surfing in Nazare

Big Wave Spot Nazaré

Alles in allem war der Trip nach Ericeira eine wunderbare Gelegenheit, um das Team wiederzusehen und die einzelnen Erfahrungen auszutauschen. Die Mischung aus Surfen und Spaß, sowie eine entspannte Atmosphäre im Team, sorgten für gute Arbeitsergebnisse. Kurzum: Unsere Camps werden nächstes Jahr noch besser um euch eine geniale Zeit zu ermöglichen.

Wavetours team in portugal

Bis zum nächsten Jahr