Wavetours Blog

Ab in den Südwesten: Senegal!

/ , , ,

Heute möchten wir euch ein besonders exotisches Surfreiseziel vorstellen. Um welche Destination es sich handelt? Um den Senegal, gelegen in Westafrika! Unser Partnercamp, das N’Gor Island Surfcamp, liegt behütet inmitten einer kleinen Insel vor der senegalesischen Küste, nur eine halbe Autostunde von der Landeshauptstadt Dakar entfernt. Das, von unserem dänischen Partner Jesper betriebene, Surfhaus ist schön und ruhig gelegen, mit nur 50 Metern Entfernung bis zum Strand und einem 360°-Blick auf alle Wellen.www-gosurf-dk-ngor-island-air-go-pro-shot

Die beste Reisezeit ist vom Dezember bis April, denn das ist die Trockenzeit im Senegal. Mit etwas Glück und Preise vergleichen, könnt ihr auch regelrechte Flugschnäppchen nach Dakar machen. Flüge sind übrigens auch über unseren Partner Hardy schon ab 390,- € zu bekommen. Das eigentliche Highlight am N’Gor Island Surfcamp ist neben der Location ganz klar das Team vor Ort. Von vielen unserer Gäste haben wir schon positivies Feedback zu Jesper und seinem Team bekommen, da sie sich mit Leib und Seele um ihre Gäste kümmern und kein Kundenwunsch zu kurz kommt. Da es im Senegal noch wesentlich mehr als die Insel N’Gor zu entdecken gibt, stehen euch Jesper und seine Guides an sechs Tagen pro Woche mit Rat und Tat zur Seite und nehmen euch mit auf Erkundungstouren durch die kulinarischen Köstlichkeiten, das florierende Nachtleben und die belebten Märkte Senegals.www-gosurf-dk-sunset-most-west-point-africa

Auch beim Surfguiding legt sich die Crew vom N’Gor Island Surfcamp mächtig ins Zeug. Der Surfkurs in N‘gor beinhaltet 6 x 4 Stunden Intensivkurs in kleinen Gruppen für Anfänger und Intermediates. Die Kurse werden von einheimischen Coaches mit einem Schülerlehrerverhältnis von 3:1, gehalten. Abgesehen von den Kursen, bietet das Camp an sechs Tagen pro Woche auch Surfguiding zu den besten Spots für euer Surfniveau. Boot- und Autoshuttle sind dabei natürlich inklusive. www-gosurf-dk-surf-senegal-ouakam

Bei Jesper und seinem ortskundigen Team seid ihr bei eurem Trip nach Senegal sehr gut aufgehoben. Da es sich beim Senegal dennoch um kein Standardtouristenziel handelt, empfehlen wir Euch vor Reiseantritt nochmal, die Seite des auswärtigen Amtes bezüglich Reisetipps, Impfempehlungen etc. durchzulesen.