Wavetours Blog

Hervorragende Wettkampfbedingungen für größten deutschen Surfcontest

/ , , , , , , ,

 adh Open – es geht los!

adh_open_theteam(c)andyrowley

Für die adh-Open, die zwischen dem 07. und 14. Juni 2014 im südfranzösischen Seignosse stattfinden, stimmt der Forecast: konstant gute Wellenbedingungen während der gesamten Contestwoche sind Garant für einen spannenden Wettkampf unter den mehr als 250 Teilnehmenden. Günstige Witterungsbedingungen mit wenig Wind und sommerlichen Temperaturen werden zusammen mit dem Beachvolleyballcourt und der Slackline von Slackstar bei den rund Tausend zugereisten zusehenden Studierenden am Strand für Begeisterung sorgen. Die adh-open werden unterstützt durch FIREFLY.

adh open13 winner Tobias Schröder

Wellenreiten ist nicht im Sportartenkanon des Allgemeinen Deutschen Hochschulverbandes (adh) vertreten. Dennoch gelingt es mit dem Support des adh den deutschen studierenden Surfern seit mehr als zehn Jahren, jährlich einen hochschulübergreifenden nationalen Wettkampf auszurichten.

Neu bestellter adh-Open Contest Director Thomas Schmidt, zugleich Vertreter des DeutschenWellenreitverbands (DWV), freut sich auf seine Aufgabe: „Für eine so große Anzahl Teilnehmerinnen und Teilnehmer gleichmäßig gute und somit faire  Wettkampfbedingungen auszuwählen, ist natürlich eine Herausforderung.

adh_open_Contestdirector_ThomasSchmidt (c)Jan HeybowitzFür mich persönlich ist es toll, dies in einer Region zu ermöglichen, die ich selbst gerne surfe. Uns
steht ein aufregender Contest bevor, bei dem die Surfer ihr Potential voll ausreizen können.“
Bemerkenswert ist, dass in diesem Jahr keiner der Vorjahressieger dabei ist – das Teilnehmerfeld
wird sich also vollständig neu sortieren. Gespannt ist Schmidt dabei vor allem auf die Generation
nachrückender Groms, die bereits erfolgreiche Contestfahrer sind, als neu Studierende aber in
diesem Jahr erstmalig zu den adh-Open zugelassen sind.Auch wenn die adh-Open den eingeschriebenen Studierenden und Mitarbeitenden der deutschen Hochschulen vorbehalten sind, können sich die Besucher der Meisterschaft unter anderem bei Yoga-Workshops, Skatecontests oder beim Fun Surf Contest „Fün Bash“ sportlich austoben.adh_open_SurfersFünBash(c)Joe_Wyneken

Während bei den adh-Open nach den international gültigen ISA Regeln gesurft und gewertet wird, zählt beim „Fün Bash“ der Spaß an der Sache. „Das ist auch das, was diese Veranstaltung generell so besonders macht“, sagt Phil Schneider, adh-Open Event Manager. „Die adh-Open haben einfach eine ganz spezielle Atmosphäre. Natürlich liegt der Schwerpunkt der Veranstaltung auf dem Contest, aber das Event entwickelt durch das kreative Rahmenprogramm und die tollen Ideen der Helfer jedes Jahr wieder eine unverwechselbare Dynamik.“

Neben einem Screening der bei Filmfesten weltweit ausgezeichneten Surfdokumentation „The Old, the Young and the Sea“ , veranstaltet von den Machern der deutschen Surf & Skate Festivals und einer Lesung des Surffiction Autors Andreas Brendt, stehen ein Surfflohmarkt und das Public Viewing des Fußball-WM-Eröffnungspiels auf der Agenda. Die letzte Gelegenheit zukünftige Weltstars hautnah zu erleben, haben Besucher des Events beim Konzert der Band Sunset Suns, die gerade vom Majorlabel Sony gesignt worden sind. Zum Abschluss des Events am Freitag wird von Contestteilnehmenden sowie Eventbesucherinnen und -besuchern in Kooperation mit der Surfrider Foundation gemeinsam in einem großen Beach Clean Up der Strand von Seignosse aufgeräumen.

adh_open_paulgünther(c)Joe_Wyneken